Terrassen

Terrasse - das ist mehr als eine Fläche im Freien.

Terrasse - das bedeutet das Wohnzimmer nach draußen verlegen. Egal ob Gartenterrasse oder Balkon, es ist immer ein Raum für sich, der Partyfläche, Spielplatz oder Relaxbereich sein kann. Holz in seiner Vielfalt, oder auch moderne Werkstoffe wie WPC oder BPC sind hier die beste Wahl als Bodenbelag

 

            NEU! bei HOLZ-KAUSCHE 
Surinamholz bietet Ihnen die ökologische und damit sinnvolle Alternative für Exotenholz im Terrassenbau.

STAUSEEHOZ oder NACHHALTIGE FORSTWIRTSCHAFT

Foto T&J

Nadelhölzer gibt es in einer großen Auswahl. Sie bieten ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis. Teilweise sind die Nadelhözer durch natürliche Holzinhaltsstoffe gegen Witterungseinflüsse resistent( Lärche oder Douglasie) - anderenfalls werden sie durch spezielle Verfahren wie z.B. der Kesseldruckimprägnierung haltbar gemacht. Die widerstandsfähigen Dielen sind gekennzeichnet durch ihr Wuchsbild und die Astigkeit, die Wärme und Natürlichkeit ausstrahlen.

Harthölzer sind, wie der Name schon sagt, besonder fest und widersandsfähig. Deshalb werden sie dort eingesetzt, wo hohe Beanspruchung auftritt. Auch ohne chemischen Holzschutz sind sie sehr dauerhaft und setzen in unbehandeltem Zustand, wie alle Hölzer, eine silbergraue Patina an.  Harthölzer - das sind nicht nur die bekannten Tropenhölzer.  Auch die heimischen Holzarten wie Robinie und Edel-Kastanie zählen dazu.

                        

Foto: vivagardea

 

Foto: vivagardea

Modifizierte Hölzer entfalten ihr ganzes Können im Außenbereich. Egal ob thermisch behandelte Hölzer wie Esche, Kiefer oder Fichte, oder durch eine spezielle Essigbehandlung dauerhaft haltbar gemachtes ACCOYA. Diese Hölzer bestechen durch besondere Langlebigkeit.     Vorteile auf einen Blick:

  • Einsatz nachhaltiger Hölzer
  • Erhöhung der Dauerhaftigkeit
  • Verbesserung des Quell- und Schwindeverhaltens
  • Erhöhung der Festigkeit
  • gerade ACCOYA besonders barfußfreundich

Bambus Hart, dauerhaft und seit Jahrhunderten in Asien geschätztes Baumaterial, ist Bambus sehr gut auch als Terrassendiele einsetzbar. Bambus-Terrassendielen sind werkseitig vorgeölt und sehr strapazierfähig.

Sie können sich Bambus als Terrassendiele nicht vorstellen? Dann schauen Sie doch einfach mal hier:                       


                          

 

 
 Foto T&J

WPC / BPC sind alternative Materialien zu den bekannten Terrassendielen aus Holz. Der neu geschaffene Kompositwerkstoff beinhaltet Holz- bzw. Bambusfasern und hochwertige polymere Zusätze in verschiedenen Zusammensetzungen. Er vereint die Vorteile von Holz mit denen von Kunststoff.

  • robust
  • extrem pflegeleicht
  • resistenter gegen Pilze und Insekten
  • barfußfreundlich
Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption